Das Besondere an AMS.

Die "AMS-Idee"

AMS unterstützt die Produktionslenkung durch eine einzigartige Qualitätsmanagement-Integration. Die zugrundeliegende Idee lässt sich auf die einfache Annahme 

„[…] es gibt nur eine(wenige) optimale (Wärme-)behandlung(en), um die gewünschte Kundenforderung zu erreichen […]“  

zurückführen. Diese (Wärme-)behandlungen sind in der Regel bekannt und müssen selten neu erforscht werden.

AMS fördert und fordert die qualitätsorientierte Produktionsweise. AMS führt damit zu einer „Verlagerung“ des Qualitätsmanagements [vom Ende] an den Anfang der Prozesskette.

Nachfolgende Ausführungen beschäftigen sich mit dem CAQ-Umfeld. Dieses wird von AMS in umfangreicher Weise unterstützt. Die Beschaffung einer zusätzlichen CAQ-Anwendung kann entfallen. 

Module im Qualitätsmanagement:

AMS*RK - Reklamationsbearbeitung

AMS*RK - Reklamationsbearbeitung

Die Reklamationsbearbeitung zur systematischen Fehleranalyse inkl. einzigartiger Rückkoppelung in die Fertigung.

AMS*WB - Wartungsbuch

AMS*WB - Wartungsbuch

Vorbeugende Instandhaltung planen und verfolgen. Reparaturen und Störmeldungen dokumentieren. Sperrlevel für Anlagen bei ausstehenden Wartungen.

AMS*SPC - Statistische Prozesskontrolle

AMS*SPC - Statistische Prozesskontrolle

Auswertungen von Mess- und Prüfergebnissen mit Hilfe von Methoden der Statistik zur Steuerung und Lenkung von Prozessen.

AMS*Prüfgeräte - Anbindung an Prüfgeräte und Messmittel

AMS*Prüfgerät - Anbindung an Prüfgeräte

Übernahme von Messwerten, Prüfwerten verschiedener Prüfgeräte. Anbindung an Waagen und Messmittel.

AMS*CQI/VDA - CQI und VDA Unterstützung

VDA

Effiziente, aufwandsarme Erstellung von CQI und VDA konformen Dokumenten, Controlplänen, FMEAs, Prozesslenkungsplänen.

Sie benötigen Beratung oder Support?
Gerne für Sie per Telefon, E-Mail, Servicedesk erreichbar...

Kontakt aufnehmen

Expertensystem

Das integrierte Expertensystem unterstützt bei Auswahl durchzuführender Fertigungsschritte. Die technische Vertragsprüfung im Prozess des Wareneinganges wird unterstützt und massiv vereinfacht.

Ausgehend von den wesentlichen Kundenvorgaben, wie z.B. Werkstoffqualität, gewünschtes Sollergebnis, Behandlungsvorschrift und weiteren Angaben über das Behandlungsgut, schlägt das Expertensystem einen geeigneten Arbeitsablauf inkl. erforderlicher Prozessparameter vor. Darüberhinaus können Serienteile zentral erfasst, kundenspezifisch zugeordnet und mit der jeweiligen geeigneten (Wärme-)behandlung / Arbeitsanweisung versehen werden. Wiederkehrende und zeitintensive Erfassungen im Wareneingang entfallen, werden auf ein notwendiges Mindestmaß reduziert und mögliche Fehleingaben bei der Auftragszuordnung werden vermieden.

Funktionsmerkmale:

  • Aufbau und Bereitstellung einer (Wärme-)behandlungs-Know-How-Datenbank.
  • Aktueller Datenbestand steht abteilungsübergreifend zur Verfügung
  • Detaillierte Stammkartenverwaltung für Induktionsprozesse inklusive
  • Förderung und Forderung qualitätsorientierter Fertigung und Planung
  • Basis für strukturierte Arbeitsabläufe
  • Unterstützung bei Auditierungen im Rahmen diverser Qualitätsmanagementsysteme

Ünterstützung des Qualitätsmanagements - Integriertes CAQ

Es gibt zahlreiche ERP-System (Enterprise Ressource Planning) für fertigende Industrieunternehmen. Die Wärme- und Oberflächenbehandlungsbranche zeichnet sich durch eine besonderes stark ausgeprägte Service- und Dienstleistungsorientierung aus. Konzepte aus der fertigenden Industrie sind, wenn überhaupt, nur bedingt oder gar nicht auf diese Branche übertragbar.

Der zu erfüllende Aufgabenumfang einer Software für Unternehmen der Wärme- und Oberfächenbehandlung wird oft unterschätzt und umfasst unter anderem die Bereiche:

  • OTI - Auftrag zu Rechnung (im engl. order to invoice)
  • CAQ - Qualitätsrelevante Aspekte (im engl. computer aided quality)
    Hierzu zählen die Unterstützung des Wareneinganges und Warenausganges, die Erstbemusterung, die Produktplanung, die statisches Prozesskontrolle, das Reklamations/Beschwerdemanagement u.a.
  • PIMS - Die Produktions- und Planungsaufgaben. Im allgemeinen alle produktionsrelevanten Aspekte der Fertigung (im engl. plant information system)